Nicollerat Geigenbau

Neubau, Restaurierung und Vermietung 

 

Obadia Nicollerat

Der Geigenbauer Obadia Nicollerat wurde in Venezuela als Sohn von Schweizer Eltern geboren. Musik spielte in seiner ganzen Familie eine zentrale Rolle, so dass auch Obadia bereits im Alter von sieben Jahren das Cello beherrschte. Mit zunehmendem Alter wuchs auch sein Interesse an der Kunst des Instrumentenbaus, so dass er mit 15 Jahren ein Studium am «Sistema Nacional de Lutheria» in Venezuela antrat. Sein handwerkliches Geschick und seine Faszination am Geigenbau führten ihn schon bald nach Italien, wo er in Cremona an der «Scuola Internazionale di Liuteria Antonio Stradivari» von den Meistern Giorgio Scolari, Alessandro Voltini, Massimo Negroni und Claudio Amiguetti unterrichtet wurde. Nach erfolgreichem Abschluss zog es Obadia in die Schweiz, wo er bei Otto Karl Schenk in Bern und anschliessend bei Daniel Schranz in Thun sein Handwerk perfektionierte.

 

Heute wohnt Obadia in Appenzell und betreibt seine eigene Werkstatt im Zunfthaus, wo er hochqualitative Streichinstrumente baut und restauriert.

Bronzemedaille, Cello-Erwähnung im “concorso per i giovani liutai ANLAI” Milano 2016.